+49 8234 967210

Anfrage

Katalog bestellen

Newsletter

Überteuerter Golfsport?

am 01.12.2016 von Alvaro

Golfsport teuer

Ich habe gerade meinen besten Freund zum Golf bekehrt. Er hat die Platzreife in meinem Club gemacht, weil ich wusste, dass er bei unserem spaßigen Pro sicher dabei bleiben wird. Diese Platzreifekurse haben eine gefühlte 100%ige Fun-Quote. 

Da mein Kumpel jedoch knapp 60km von diesem Club entfernt wohnt, hat er sich danach zum Eintritt in einen näher gelegenen Platz entschieden. Und weil ihm der Golfsport Spaß macht, hat er dort auch noch seinen 15-jährigen Sohn in der Jugendabteilung  mit angemeldet. Soweit so gut.  Doch jetzt kommt es knüppeldick:

Was passiert beim ersten Beratungsgespräch mit der Jugendwartin? Sie mustert meinen Freund argwöhnisch (optisch eine Mischung aus Rockabilly, Biker und "Hobbyschrauber") und sagt im Beisein seines Sohnes: "Herr XY, Sie müssen aber schon bedenken, dass der Golfsport ein seeeehr, seeeeehr teurer Sport ist. Gerade auch wenn sie die Ausstattung für ihren Sohn noch bedenken."  Die Antwort meines verwunderten Buddies: "Ja Frau XY, nur Sie müssen allerdings bedenken, dass mein Sohn in seiner gesamte Kindheit und Jugend Motocross gefahren ist. Alleine die Rennstiefel meines Sohnes, kosteten bereits soviel wie meine jetzige Jahresmitgliedschaft in Ihrem Club..."

Mal ehrlich: Peinlich oder? Da sitzen Kaninchenzüchter in entscheidenden Positionen, äußern solch abschreckenden Müll, und der Golfclub wundert sich weshalb keine neuen Mitglieder rekrutiert werden?! Wo will der Golfsport denn hin? Es kann doch nicht sein, dass viele Menschen versuchen,  den gesellschaftlichen Makel des "versnobten Golfsports für Reiche"  zu bekämpfen - man sich in drittklassigen Clubs aber für besonders elitär hält, weil man sich eine Sportausrüstung inkl. Mitgliedschaft für 2000,- leisten kann?!?!

Diese Leute sollten sich in anderen Sportarten umschauen. Ich vermute aber, dass in diesen Aussagen auch immer ein Stück die Kompensation eines Minderwertigkeitskomplexes eine Rolle spielt. Unzufrieden mit sich selbst, es nie wirklich selbst geschafft, aber dann mal unter dem Deckmantel des Golfsports auf mächtig "dicke Hose" machen... 

Zurück zur Übersicht