+49 8234 967210

Anfrage

Katalog bestellen

Newsletter

EDS-Runden?

am 05.03.2017 von Alvaro

EDS Runden

Spielen Sie EDS-Runden? Seltsamerweise kenne ich in unserem Club nur wenige Leute, die wirklich regelmäßig EDS-Runden spielen! Aber warum nur? 

EDS-Runden haftet in Golf-Deutschland irgendwie das Etikett des "Schummelns" an. Finden Sie nicht auch? Ich denke das ist der Grund. Zumindest gibt es in unserem Club eine Fraktion, die sich über wenig andere Dinge im Leben Gedanken zu machen scheint. 

"Tuschel, Tuschel, Tratsch, Tratsch."

Ich zumindest spiele unheimlich gerne EDS-Runden, denn meiner Auffassung nach (und der vieler anderer Länder auch) ist jede Runde anders. In Südafrika und den USA geben Spieler die Ergebnisse jeder gespielten Runde im Clubhaus in den Computer ein. Daraus wird dann monatlich der Durchschnitt errechnet. In Südafrika kann man dann zentral auf der Internet-Seite "Lookup Golfer" nachschauen wie jemand steht und wo er wie gespielt hat. Schön einfach und sehr fair!

Ich bin ja eh der Meinung, dass es genau umgekehrt sein sollte. Diejenigen die nie vorgabenwirksam spielen, sollten unter "Schummel-Generalverdacht" stehen.  Wenn jemand beim Sponsorenturnier auf der Karte mit HC –18,0 antritt, jedoch eigentlich HC -2,0 spielt, freuen sich die Leute auch noch mit, wenn er mit dem gewonnenen Trolley auf dem Beifahrersitz seines beim Hole-in-one gewonnen Fiat 500 vom Parkplatz heizt........während der EDS'ler mit der teuer gekauften Antrittstüte (4 Tees, ein Logo-Ball und 20 Euro-Gutschein zum Einlösen ab einem Einkaufswert von € 7500,-) sowie 22 Netto-Punkten zum Auto schleicht. 

Die EDS'ler würden doch nie Preise bei Turnieren gewinnen, wenn sie ihr ach so tolles Handicap nicht auch spielen würden. Also: Freispruch für EDS und Wiederaufnahme des Verfahrens gegen Handicap-Schoner! Spielen Sie mehr vorgabenwirksame Runden! Oder schielen Sie etwas auch auf den neuen Golf-Trolley?

Zurück zur Übersicht